Zwölf Jahre

Zwölf Jahre ist es her, dass ich zuletzt eine Mandelentzündung hatte.

Klar, zwischendurch hatte ich mal Halsschmerzen. Ein Mal auch eine fiese Rachenentzündung. Aber eben keine Mandelentzündung.
Dementsprechend war ich davon überzeugt, dass die Halsschmerzen, mit denen ich am Dienstag aufgewacht bin, auch nur Halsschmerzen waren. Pustekuchen.

Dienstag- und Mittwochabend letzter Woche hatte ich erhöhte Temperatur, die Schmerzen wurden schlimmer und als ich Donnerstag gar nicht mehr schlucken konnte, bin ich direkt zum Arzt, statt, wie geplant, bis Freitag auf den Heimatbesuch zu warten.
Und der Arzt? „Das erkennt ja ein Schäferhund, dass das ne Mandelentzündung ist.“

Also knapp sieben Tage Penicillin nehmen. Ich bin kein Freund davon, bei jeder Kleinigkeit Antibiotika zu nehmen. Aber zum einen ist eine Mandelentzündung keine Kleinigkeit und zum anderen hab ich zuletzt vor drei Jahren ein Antibiotikum nehmen müssen. Von daher ist das für mich durchaus gerechtfertigt und das wunderbare Gefühl, endlich wieder keine Halsschmerzen zu haben, ist das absolut wert.

Trotzdem. Die nächste Mandelentzündung kann gerne wieder zwölf Jahre auf sich warten lassen. Oder länger. Bin da ja nicht so.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s