[Rezept] Banana Bread Muffins

image
Kennt ihr das? Ihr wollt unbedingt etwas backen, aber nicht so viel. Und irgendwie besser portionierbar.

Ich hatte das jetzt mit Banana Bread. Was – meiner Meinung nach – nicht wirklich Brot ist, sondern eher Kuchen. Ich habe ein Standard-Rezept für Banana Bread, aber hatte nicht mehr so viele Bananen, wie ich eigentlich gebraucht hätte. Also habe ich gegoogelt und bin bei Yammie’s Noshery auf das Rezept für The Best Banana Bread Muffins gestoßen.

Passte perfekt, nur das mit dem Ziploc-Beutel… Aber glücklicherweise kann man ja auch altmodisch, mit Handrührgerät, backen. 😉

Und weil nicht jeder einen Measuring Cup hat, habe ich mal aufgeschrieben, was so rein kommt.

Ergibt: ca. 12-14 Muffins.

Zutaten:

3 reife Bananen
2 Eier
150g Zucker
150g Mehl
1 großzügige Prise Salz
1/2 TL Backpulver
3/4 TL Natron
1/2 bis 1 TL Zimt (je nach Geschmack)
125ml Öl
60g Schokotropfen (optional)

Das Originalrezept verlangt mehr Zucker, aber ich wollte es nicht ganz so süß.

image

Und so geht’s:

  • Den Backofen auf 190°C vorheizen.*
  • Die, bitte geschälten, Bananen mit dem Handrührgerät zermatschen, dann die Eier dazu geben und rühren, bis die Eier gut im Teig eingearbeitet ist. Dann das Öl hinzufügen** und gut miteinander verrühren.
  • Zucker und Salz hinzugeben und rühren, bis alles gut miteinander vermischt ist.
  • Mehl, Backpulver, Natron und Zimt in die Schüssel geben und weiter rühren.
  • Eine 12er-Muffin-Form mit Papierförmchen auslegen und erst jetzt, kurz vorm einfüllen, die Schokoladentropfen kurz unterrühren***. (Wer mag, kann die Schokolade auch oben auf die Muffins streuen.) Die Muffinformen nicht ganz füllen. Wenn man mehr Muffins möchte, kann man die Formen zu gut 3/4 füllen.
  • Die Muffins für 15-20 Minuten backen, bis ein Zahnstocher oder Schaschlickspieß ohne Anhaftungen raus kommt.

*Wer keine Markierung für 190°C hat, kann auch 200°C wählen, aber dann ein Auge auf die Muffins haben, ob sie eventuell abgedeckt werden müssen.
** Wer alles in einem Gefäß abwiegen/-messen möchte, um weniger spülen zu müssen, kann das Öl auch ganz am Schluss zufügen.
*** Der Teig ist sehr flüssig, deswegen ist mir die Schokolade ganz nach unten gesunken, was ich zwar schade, aber nicht schlimm finde.

image

Lasst es euch schmecken!

Rezept mit Erlaubnis von Yammie’s Noshery übersetzt und hier aufgeschrieben.

Advertisements

3 Gedanken zu “[Rezept] Banana Bread Muffins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s