Verloren?

Über Guido Westerwelles Tod hieß es: „Er hat den Kampf gegen den Krebs verloren.“

Irgendwo habe ich mal gelesen (oder gehört?): „Wenn ich sterbe hat der Krebs nicht gewonnen, denn er stirbt ja mit mir.“
Und irgendwie stimmt das doch. Der Krebs überlebt ja nicht auf mysteriöse Art und Weise, sondern wird mitgerissen, ob er will oder nicht.

Natürlich ist es nicht ganz so einfach. Vor allem, wenn man mittendrin steckt. Wenn man jemanden verliert … Ja, dann muss doch auch jemand gewinnen, oder? Nur wer? Vielleicht derjenige, der keine Schmerzen mehr hat? Oder auf eine egoistische Art und Weise doch man selbst, weil man sich keine Sorgen mehr machen muss, weil man nicht mehr in diese gottverdammten Krankenhäuser muss, die man hassen gelernt hat.

Oder ist es überhaupt so einfach? Gibt es in diesem Fall überhaupt Gewinner und Verlierer?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Verloren?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s