Filmeabend süß-sauer

S. war gerade hier.
Wir haben uns einen gemütlichen Abend gemacht. Hatte Hähnchen süß-sauer gemacht und nach dem Essen haben wir „Captain America: The First Avenger“ gesehen.
Ich bin ja ziemlich Frauen-untypisch und liebe Actionfilme. Mit so Kitsch-Romanzen kann man mich jagen. Und trotzdem habe ich mir vor einiger Zeit The Longest Ride von Nicholas Sparks gekauft. Aber psst! Ich schiebe es auf meinen Vater, mit dem ich früher immer die alten James-Bond-Filme gesehen habe.
Captain America habe ich damals in den USA gesehen. Hinter mir hat ein Typ geschnarcht, bestimmt die erste halbe Stunde des Films. Aber Spaß hatte ich trotzdem.

Von S. gab es außerdem noch ein (sehr) verspätetes Weihnachtsgeschenk. 🙂 Bin mir ziemlich sicher, dass ich es in Zukunft gut gebrauchen kann. (Danke noch mal!)

Habt ihr eigentlich Interesse an dem Rezept für die süß-saure Soße? Ja, ist komplett selbst gemacht. Kaufe selten fertige Soße, weil ich die meisten nicht vertrage (Laktoseintoleranz ftw…) oder weil sie nicht schmecken. :/ Außerdem ist selbst gemacht oft günstiger. 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Filmeabend süß-sauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s