[Rezept] Ein-Topf-Gemüse-Reis

Wenn man nur eine kleine Küche (zwei Herdplatten, weder Backofen noch Arbeitsfläche) hat, wird man erfinderisch. In letzter Zeit habe ich , vielleicht zum Leidwesen meines Freundes, Rezepte lieben gelernt, bei denen man nur einen Topf braucht. Super geht das mit Nudeln oder Reis, indem man die beiden Dinge nämlich direkt schon in der Soße mit kocht.

So habe ich heute dann folgendes Rezept zusammengestellt:

2 El Öl

2 Knoblauchzehen
1 kleine Zwiebel
2 mittlere Möhren
1 kleine Zucchini
1 rote Paprika
1 Tasse* Reis
1 1/4 Tassen* Gemüsebrühe
3-4 EL Sojasoße
etwas Pfeffer
2-3 Frühlingszwiebeln

Zubereitung:

image

Knoblauch und Zwiebel schälen und hacken. Das Öl in einem Topf erwärmen  und den Knoblauch und die Zwiebel darin anschwitzen.

image

Möhren schälen, vierteln und in Stücke schneiden. Zucchini gut waschen, vierteln und auch in Stücke schneiden. Die Paprika waschen, entkernen und in Stücke schneiden. Gemüse in den Topf geben und kurz mit anschwitzen.

image

image

Dann den Reis, die Sojasoße und die Gemüsebrühe dazu geben, gut umrühren und so lange köcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgesaugt hat. (Dauert zwischen 10 und 15 Minuten.) Zwischendurch immer wieder gut umrühren.

image

In der Zeit die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Kurz vorm servieren dann unterrühren.

image

Bon Appetit!

… Und ich gehe mir jetzt noch eine zweite Schale holen.

*Ich habe eine Tasse von Ikea, die fasst ziemlich genau 250ml. Vorher einfach mal 250ml Wasser abmessen und gucken, welche Tasse geeignet ist. (Oder die 1/4-Liter-Markierung vom Messbecher nehmen.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s