Kurzmitteilung

Mensch gegen Maschine

Ich übersetze gerade einen Teil aus Faulkners „Absalom, Absalom!“ und hasse jedes Wort. Aber ich mache mir mal den Spaß, ein paar Zeilen nebeneinander zu stellen. Original, meine Übersetzung, Google Translate, Babelfish.
Viel Spaß.

Original:
So it was finished then, down to the last plank and brick and wooden pin which they could make themselves.
Meins:
Dann war es vollendet, bis auf die letzten Balken und Ziegel und Holzzapfen, die sie selber machen konnten
Google:
So ist es dann fertig war, bis auf den letzten Planke und Backstein und Holzstift , konnten sie sich selbst machen.
Babelfish:
Also war es dann fertig, bis auf den letzten Plank und Backstein und Holz Pin, die sie selbst machen könnte.

Original:
He lived in the Spartan shell of the largest edifice in the county, not excepting the courthouse itself, whose threshold no woman had so much as seen, without any feminized softness of window-pane or door or mattress; where there was not only no woman to object if he should elect to have his dogs in to sleep on the pallet bed with him, he did not even need dogs to kill the game which left footprints within sight of the kitchen door but hunted it instead with human beings who belonged to him body and soul and of whom it was believed (or said) that they could creep up to a bedded buck and cut its throat before it could move.
Meins:
Er lebte in der spartanischen Hülle eines der größten Gebäude im ganzen County, sogar wenn man das Gerichtsgebäude mit einbezog, dessen Türschwelle noch keine Frau je gesehen hatte, ohne jegliche Art von weiblicher Weichheit was die Fensterrahmen, oder Türen oder Matratzen anging; dort, wo es nicht nur keine Frau gab, die Einwände erheben konnte, sollte er sich dazu entscheiden, seine Hunde bei ihm im Holzbett schlafen zu lassen, er brauchte nicht einmal Hunde um das Wild zu erlegen, denn das hinterließ Hufspuren in Sichtweite der Küchentür, sondern er jagte das Wild mit den Menschen, die ihm mit Haut und Haaren gehörten und von denen geglaubt (oder gesagt) wurde, dass sie sich an einen schlafenden Hirsch heranschleichen und ihm die Kehle durchschneiden konnten, bevor er sich bewegt hatte.
Google:
Er lebte in der Spartan Schale der größten Gebäude in der Gemeinde, nicht ausgenommen, das Gerichtsgebäude selbst, dessen Schwelle keine Frau hatte so viel wie gesehen, ohne feminisiert Weichheit der Fensterscheibe oder eine Tür oder eine Matratze; wo es nicht nur keine Frau zu widersprechen, wenn er sich dafür entscheiden, seine Hunde in den Schlaf auf der Palette Bett mit ihm zu haben, hat er nicht einmal Hunde, um das Spiel, die Fußabdrücke in Sichtweite der Küchentür links zu töten, sondern sie stattdessen gejagt mit den Menschen, die ihn mit Leib und Seele gehörte und von dem man glaubte (oder gesagt), dass sie bis zu einer Bett Bock kriechen und schnitt ihm die Kehle, bevor sie bewegen konnte konnte.
Babelfish:
Er lebte in der spartanische Schale von das größte Gebäude Gespanschaft, sterwjatnikow das Gerichtsgebäude selbst, deren Schwelle keine Frau so gesehen hatte, ohne jede weibliche Weichheit des Fenster-Fenster oder Tür oder Matratze; wo gab es nicht nur keine Frau zu widersprechen, wenn er wählen sollte, um seine Hunde haben auf das Paletten-Bett mit ihm schlafen, er brauchte nicht einmal Hunde, das Spiel zu töten, die hinterlassen Spuren in Sichtweite der Küchentür, sondern jagten es stattdessen mit Menschen, die zu ihm, Körper und Seele gehörten und von denen es wurde geglaubt (oder), die sie kriechen bis zu einem Bett Bock und seine Kehle, bevor es verschieben könnte.

Das jetzt nur mal so als Beispiele. Ich möchte auch nicht sagen, dass meine Übersetzungen perfekt sind, oder so-gut-wie-perfekt. Im Gegenteil.
Eher ein: Maschinen sind noch lange nicht so gut im Übersetzen, dass sie unseren Job übernehmen können. Bei Sprachen wie Latein kann es durchaus möglich sein, dass sie ziemlich nah dran kommen, aber wenn ihr mal einen Satz in so einen Übersetzer eingebt und zwischen verschiedenen Sprachen hin und her übersetzt (zum Beispiel Deutsch -> Englisch -> Spanisch -> Chinesisch -> Portugiesisch -> Japanisch -> Russisch -> Englisch -> Deutsch) kommen die beklopptesten Sätze dabei heraus.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht.
Der Satz: Meine Maus mag keinen Käse, sie isst lieber Zimtschnecken.
Google: Mäuse nicht gerne Käse, sie eine Rolle Zimt essen möchten.
Babelfish: Nicht mit meiner Maus und Käse ist der beste Zimtschnecke.

Ich lasse das einfach mal so stehen.
(Und an jeden, der gerne Faulkner liest: Respekt!)

PS: Und wenn mir jetzt noch jemand sagen könnte, in welcher Duden-Ausgabe ich die Definition von sterwjatnikow finde…

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mensch gegen Maschine

  1. Jennifer schreibt:

    Da ich ja gerade ein Praktikum in einem Übersetzungsbüro mache, fand ich das sehr interessant zu lesen.
    Ich glaube, Maschinen werden da nie an den Menschen heran kommen, weil Sprachen nun mal lebendig sind. Und das einer Maschine einprogrammieren zu können – schwierig bis unmöglich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s