Pfingsten ahead!

Sonntag ist Pfingsten.
Also volles Programm:
Freitag:
– habe ich bis zwei Uni.
– fahre ich um Viertel nach drei zu meinen Eltern.
– gehe ich mit meiner Mutter einkaufen.
Samstag:
– stehe ich den ganzen Tag in der Küche und backe zwei Sorten Muffins und Cinnamon Buns.
– verbringe ich den elternfreien Abend wahrscheinlich auch in der Küche.
Sonntag:
– geht es mit der Familie Essen. (Familie sind in dem Fall nur meine Patentante, mein Patenonkel mit Frau, eine meiner Tanten mit Mann und meine Eltern.)
– fahre ich dann zeitig wieder zurück, weil die liebe T. abends zur Einweihungsparty eingeladen hat.
Montag:
– habe ich frei und lasse mich höchstens zu einem Eis bei meiner Lieblingseisdiele überreden.

Klingt jetzt nach viel Stress, aber ich freue mich schon drauf. Ich backe gerne, kann es aber in meiner Wohnung nicht machen, weil ich keinen ordentlichen Backofen habe. Nur so eine Mikrowellen-Backofen-Kombi, der ich in punkto backen nicht vertraue. (Bedauert C. sehr, denn so kommt er nur selten in den Genuss meiner BBQ-Meatballs. Die ich auch mal wieder machen könnte…)
Und das Restaurant, wo wir am Sonntag sein werden, ist super. Mit etwas Glück, teilen Papa und ich uns wieder die Steak-Platte. MJAM!

So, ich mache mich dann mal wieder an die Hausaufgaben für die Uni. Der Mord an Humpty Dumpty muss aufgeklärt werden.

Humpty Dumpty sat on a wall,
Humpty Dumpty had a great fall.
All the king’s horses and all the king’s men
Couldn’t put Humpty together again.

Advertisements

4 Gedanken zu “Pfingsten ahead!

  1. Nur mal so aus Interesse: Warum backst du den ganzen Samstag, wenn alle am Sonntag essen gehen? 😀
    Ich meine, ich kann das total verstehen, dass du es ausnutzt, bei deinen Eltern einen Backofen zu haben (ich habe auch keinen, kenne also die Problematik durchaus) – aber irgendwer muss das ja auch alles essen… 😉

    • Die Muffins werden für Ts Einweihungsparty. Habe ihr gesagt, dass ich was mitbringe und Muffins sind leichter zu transportieren als Kartoffelsalat oder ähnliches. Besonders bei warmen Temperaturen 😉
      Und die Cinnamon Buns gehen zum Teil an Freunde, bleiben zum Teil bei meinen Eltern und werden zum Teil mein Frühstück für die nächste Woche 🙂 Und da die Cinnamon Buns aus Hefeteig sind, müssen die halt gehen, was ordentlich Zeit in Anspruch nimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s